Studium in Aachen

Studieren in Aachen: Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH) genießt einen ausgezeichneten Ruf in den Bereichen der Natur- und Ingenieurwissenschaften! In allen Rankings der großen Zeitungen und Verlage findet man die RWTH immer unter den vordersten Plätzen wieder. Insbesondere in den Fächern Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Physik, Maschinenbau und Wirtschaftingenieurwesen nimmt die RWTH in Deutschland eine Spitzenposition ein. Im Studiengang Medizin geht die Universitätsklinik Aachen neue Wege. Die neue Approbationsordnung (2002) für Ärzte, welche die Ausbildung und die Prüfungen im Medizinstudium bundeseinheitlich regelt, ermöglicht die Durchführung eines Modellstudiengangs, der das bisherige unflexible und stark reglementierte System ersetzt. Die Studenten kommen schon früher in den Kontakt mit den Patienten, der Zusammenhang zwischen Theorie und Praxis wird verbessert, und es werden Schwerpunkte in dem Studium ermöglicht. Der ausgezeichnete Ruf der RWTH wurde nicht zuletzt auch nochmals durch die Exzellenzinitiative bestätigt. Seit dem Wintersemester 2007/2008 gehört die RWTH zu den neun Eliteuniversitäten in Deutschland.

Neben der RWTH bietet Aachen auch eine Fachhochschule (FH Aachen), die ebenfalls einen ausgezeichneten Ruf genießt. Zusätzlich zu den ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen ist die FH Aachen in den kaufmännischen Studiengängen eine der besten Adressen in Deutschland 


RSS RSS Feed der RWTH Aachen

  • Neuer ETS-Aufruf
    Auch in diesem Jahr wird es einen neuen Aufruf des Exploratory Teaching Space (ETS) zur Einreichung innovativer Lehrprojekte geben. Der Aufruf wird vorausichtlich am 21.03.2017 per Email sowie auf der Webseite veröffentlicht werden. Die Anträge können dann bis (voraussichtlich) 09.05.2017 per online submission übermittelt werden. Wir freuen uns auf viele spannende Ideen!
    Susanne Römmer
  • ExAcT Lunch Lehre: Selbstorganisation und Flexibilisierung im Studium stärken und Kompetenzorientierung schaffen
    Digitalisierung bedeutet nicht nur Einbindung neuer Technik, sondern kann besonders im Bereich der Lehre weitaus mehr Möglichkeiten bieten. Oft hört man Sätze wie „Lehre im Zeitalter der Digitalisierung“ oder Buzzwords wie „Blended Learning“ und denkt sofort an Tablets, Videoformate oder Gamification. Dabei geht es gerade im Bereich der Lehre nicht nur um den innovativsten Einsatz […]
    Larissa Köttgen
  • Lehre-hoch-n – Hochschullehre gemeinsam gestalten
    Im Zeitraum von 2012 bis 2016 haben die Alfred Toepfer Stiftung, die Joachim Herz Stif­tung, die NORDMETALL-Stiftung, der Stifterverband und die VolkswagenStiftung begonnen, das Projekt „Lehren – Das Bündnis für Hochschullehre“ aufzubauen, um Akteure der Lehr­ent­wicklung weiterzubilden, den Austausch anzuregen und den Transfer zu be­glei­ten. Während dieser Phase wurden Austauschformate erprobt und mit wissenschaftlicher Be­gleit­­­forschung […]
    Sven Wamig
  • RWTHApp bietet offene Beta-Tests
    Die RWTHApp startet nun auch mit offenen Beta-Tests. Allerdings werden diese zunächst nur unter Android verfügbar sein. Hierzu können sich interessierte Studierende auf der RWTHApp-Seite im Play Store als Beta-Tester registrieren und erhalten somit vorab eine Version der RWTHApp, die einen Ausblick auf zukünftige Funktionen gibt. Ziel ist es, Probleme mit neuen Funktionen früh zu […]
    Marius Politze
  • MATSE-Azubi im Einsatz – Teil 2: Automatische Übersetzung von PowerPoint Präsentationen – Ergebnisse
    Dieser Beitrag bezieht sich auf den Artikel „MATSE-Azubi im Einsatz – Automatische Übersetzung von PowerPoint Präsentationen“, welcher am 10.01.2017 im Logbuch Lehre der RWTH Aachen erschienen ist. Anlässlich des automatisierten Übersetzens von PowerPoint Präsentationen wurden während einer Recherche verschiedene Lösungsmöglichkeiten zur Umsetzung zusammengetragen. Im Zuge dessen möchten wir zwei Alternativen der automatischen Übersetzung vorstellen. Zum […]
    Sarah Bensberg
  • ETS-Projekte stellen sich vor… ArchitekTouren
    Beitrag von Carolin Stapenhorst, Juniorprofessur für Werkzeugkulturen Jan Dirk van der Woerd, Institut und Lehrstuhl für Massivbau Architekten und Bauingenieure arbeiten im Berufsalltag regelmäßig zusammen und sind füreinander unersetzlich. Erschwert wird diese Zusammenarbeit mitunter durch die Unterschiedlichkeit von Fachsprachen und Herangehensweisen. Tragwerke werden von Architekten nach Kriterien wie Raumwirkung und Nutzbarkeit bewertet, während Bauingenieure sie […]
    Susanne Römmer
  • Die ExAcT Blended Learning Winter School – 3 Tage Blended Learning für Ihre Lehre
    „Think out of the box and create a learning experience where the learner can interact with the content and their brains.“ Rosalie Ledda Valdez In nur 2 Monaten findet die nächste ExAcT „Blended Learning Winter School“ statt. Lehrende haben hier die Möglichkeit, Methoden, Tools und Konzepte für den Einsatz von Blended Learning Elementen in Ihrer […]
    Larissa Köttgen
  • Gymnasium Würselen gewinnt digitalen Bildungspreis „delina“
    Die Schule mit dem besten digitalen Bildungsprojekt steht in der StädteRegion: Wie der Digitalverband Bitkom auf der Konferenz Bildung 4.0 in Berlin bekannt gegeben hat, ist das Gymnasium Würselen der Gewinner des delina-Innovationspreises für digitale Bildung 2017 in der Kategorie „School“. Schirmherrin und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hielt die Laudatio für die Schule, die von einer […]
    Sven Wamig
  • 12. Ausgabe der nexus impulse: „Digitales Lehren und Lernen“
    Die periodische Publikation „nexus impulse für die Praxis“ der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) möchte allen an der Studienreform beteiligten Hochschulakteuren in prägnanter Form wissenschaftlich fundierte Informationen zu Leitbegriffen guter Lehre sowie praktische Anregungen für die Studienganggestaltung an die Hand geben. Die aktuelle Ausgabe widmet sich dem Thema des digitalen Lehrens und Lernens. Die steigende Zahl und die damit einhergehende […]
    Sven Wamig
  • Zulassungsbeschränkungen trotz hohem Studieninteresse gesunken
    Der Anteil der zulassungsbeschränkten Studiengänge an den deutschen Hochschulen ist trotz eines anhaltend hohen Studieninteresses weiter leicht zurückgegangen. Dieses Ergebnis geht aus der neuesten Statistik der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hervor. Von über 10.000 grundständigen Studiengängen waren zum Wintersemester 2016/17 45,2 Prozent zulassungsbeschränkt. Im Vorjahr lag der Anteil noch bei  46,1 Prozent, im Wintersemester 2014/15 sogar bei […]
    Sven Wamig